Was Sie interessiert

Die am häufigsten gestellten Fragen auf dem Gebiet der 24-Stunden-Betreuung

Wie viel kostet eine 24-Stunden-Betreuung? Sind die auf Ihrer Seite im Kostenrechner angeführten Preise endgültig?

Die Preise für die 24-Stunden-Betreuung hängen von dem Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen ab, von der Anzahl der zu pflegenden Personen, vom Umfang der Arbeiten sowie von der Qualifizierung und den Sprachkenntnissen des Pflegepersonals. Der Preis der 24-Stunden-Betreuung wird auch von den Reisekosten und der Sozialversicherung beeinflusst. Die Pfleger und Pflegerinnen sind freiberuflich tätig, daher handelt es sich nicht um ein Arbeitsverhältnis gemäß des Arbeitsrechts des entsprechenden Landes. Alle Rechte und Pflichten einschließlich der besprochenen Entlohnung sind Inhalt des Vertrages zwischen dem Pflegepersonal und des Pflegebedürftigen. Es entsteht ein Werkvertrag über die Leistung einer Personenbetreuung gemäß § 159 GewO. Die Preise, die Sie mit dem Kostenrechner ausrechnen, sind in der Regel endgültig, jedoch kann eine außerordentliche Situation oder eine Forderung seitens des Pflegebedürftigen die Höhe beeinflussen. Wir empfehlen, vor Absenden der Bestellung einer 24-Stunden-Betreuung zu Hause den Preis telefonisch, eventuell sogar persönlich in einer Zweigstelle, mit einem Mitarbeiter unserer Agentur zu überprüfen.

Besitzen die Pflegerinnen und Pfleger ein Zertifikat? Sprechen sie gut Deutsch und woher kommen sie?

Das Pflegepersonal, das eine 24-Stunden-Betreuung ausübt, muss die entsprechende Ausbildung besitzen. Die Pfleger und Pflegerinnen sind verpflichtet, vor der Vertragsunterzeichnung das gültige Zertifikat vorzulegen; Krankenschwestern eventuell auch das Abschlusszeugnis. Besitzt der Pfleger bzw. die Pflegerin die nötige Qualifizierung, hat der Pflegebedürftige bei Pflegestufe 3 einen Anspruch auf Zuschuss (staatliche Unterstützung). Den Zuschuss können die Personen beziehen, die die 24-Stunden-Betreuung nach Pflegestufe 3 nutzen und deren Rente die Summe von 2500 Euro netto nicht übersteigt. Pflegepersonal ohne Zertifikat wird besonders in den Familien und bei Pflegebedürftigen mit minimaler Behinderung (Pflegestufe 1–2) eingesetzt und erfüllt besonders die Funktion eines Gesellschafters und die einer Hilfskraft im Haushalt (bei Pflegestufe 1–2 des Pflegebedürftigen besteht kein Anspruch auf einen Zuschuss).

Meldet Ihre Agentur die Pflegerinnen und Pfleger an und hilft sie bei der Beantragung des Zuschusses?

Einer der Vorteile unserer Vermittlung von Pflegepersonal für eine 24-Stunden-Betreuung ist unser besonderer Service, dass Ihnen unsere Agentur auch bei der Anmeldung des Pflegepersonals zur Verfügung steht.
Beim ersten Zusammentreffen des Pflegers bzw. der Pflegerin mit dem Pflegebedürftigen muss der Pflegebedürftige bzw. sein Betreuer ohne Verzug meistens innerhalb von drei Arbeitstagen das Pflegepersonal am Gemeindeamt oder beim Magistrat für einen temporären Aufenthalt anmelden. Dies übernimmt unsere Agentur, welche das Pflegepersonal bei den zuständigen Ämtern (wie WKO, BH, Finanzamt, SVA u.Ä.) an- oder ummeldet.
Unsere Agentur unterstützt Sie auch bei der Beantragung des staatlichen Zuschusses, den der Pflegebedürftige direkt bezieht, wenn der Pflegebedürftige alle notwendigen Voraussetzungen erfüllt. Der Pflegebedürftige erhält auch rückwirkend von bis zu einem Monat ab Datum der Ummeldung des Pflegepersonals den Zuschuss.

Wie verfahren Sie, wenn der Pflegebedürftige mit dem Pflegepersonal nicht zufrieden ist?

Die 24-Stunden-Betreuung ist nicht nur ein Beruf, sondern auch der Wunsch, einem Menschen in Not zu helfen. Das Pflegepersonal ist geschult, auch problematische Situationen, die während der Pflege entstehen können, zu lösen. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass nach dem ersten Zusammentreffen meist die ersten drei Tage am herausforderndsten sind. Bei Unzufriedenheit des Pflegebedürftigen oder des Pflegepersonals wechseln wir auf Verlangen nach drei Tagen das Pflegepersonal. Die Chemie zwischen dem Pflegebedürftigen und dem Pflegepersonal muss stimmen, damit das gemeinsame Zusammenleben funktioniert.

Wie findet der erste Kontakt mit dem Pflegebedürftigen statt und wie wird das Pflegepersonal ausgewählt?

Beim ersten Zusammentreffen besprechen wir immer mit dem Mitarbeiter der Agentur das Datum und die Zeit der Ankunft des Pflegepersonals. Bei schlechtem Wetter oder unvorhergesehenen Umständen kann sich die Ankunft des Pflegers bzw. der Pflegerin verzögern, was aber nur in Einzelfällen vorkommt.
Vor dem Beginn der 24-Stunden-Betreuung bei dem Pflegebedürftigen muss der Pfleger bzw. die Pflegerin ein gründliches Auswahlverfahren in unserer Agentur durchlaufen. Der Mitarbeiter der Agentur prüft, ob der Pfleger bzw. die Pflegerin fähig ist, diese Tätigkeit auszuüben, er überprüft die Qualifikation, die Sprachkenntnisse und den Leumund des Bewerbers/der Bewerberin. Unsere Agentur verfügt über zahlreiche verifizierte und erfahrene Pfleger und Pflegerinnen mit mehrjähriger Praxis.

In welcher Region, in welcher österreichischen Stadt befinden sich Ihre Mitarbeiter?

Unsere Kollegen in Hartberg in der Region Steiermark, Österreich, gewährleisten die 24-Stunden-Betreuung für ganz Österreich. Die genaue Adresse finden Sie in den Kontakten auf unserer Webseite.

Wie kommt das Pflegepersonal zu dem Pflegebedürftigen?

Unsere Agentur beauftragt private Transportunternehmen für den Transport des Pflegepersonals von dessen Wohnort direkt zum Pflegebedürftigen.

Wie lange betreut das Pflegepersonal den Pflegebedürftigen (Tage, Wochen, Monate)? Kann die Dauer bei Bedarf angepasst/modifiziert werden?

Die Länge eines Turnus hängt davon ab, wie aufwändig die Arbeit und wie der Gesundheitszustand des Pflegebedürftigen ist. Es ist nötig, die psychische und körperliche Belastung zu kennen, die das Pflegepersonal besitzen muss, damit der Pflegebedürftige während der ganzen Zeit gut gepflegt werden kann.
Für das Pflegepersonal dauert ein normaler Turnus zwei Wochen. Nach Absprache können wir die Dauer auch entsprechend der Anforderungen des Pflegebedürftigen anpassen, als maximale Länge eines Turnusses bei den Freiberuflern empfehlen wir aber vier Wochen.

Ihre Referenzen bzgl. Ihres Angebots der 24-Stunden-Betreuung.

Wir aktualisieren regelmäßig mit Zustimmung unserer Klienten unsere Referenzen zur 24-Stunden-Betreuung auf unserer Webseiten, wobei wir persönliche Angaben löschen, damit es nicht zu einem Missbrauch kommt.

Wird die Pflege immer von dem gleichen Pflegepersonal, das dem Pflegebedürftigen zugewiesen ist, ausgeübt?

In erster Linie haben wir Interesse daran, dass das zugeteilte Pflegepersonal den Pflegebedürftigen während des ganzen Zeitraums betreut. Aus Erfahrung wissen wir, wie herausfordernd die Zusammenarbeit des Pflegepersonals mit dem Pflegebedürftigen ist und wie lange die Anpassung dauern kann. Nur auf Verlangen des Pflegebedürftigen tauschen wir den Pfleger bzw. die Pflegerin aus.

Arbeitet Ihre Agentur auch an Wochenenden und Feiertagen?

Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen auch an Wochenenden und Feiertagen zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Wollen Sie mehr erfahren? Wollen Sie uns Ihre Kenntnisse und Erfahrungen mitteilen? Habe Sie Interesse, mit anderen über das Thema 24-Stunden-Betreuung zu diskutieren?
Mit der Nutzung der Webseiten des Betreibers AT personalistika, s.r.o. erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies, mit denen wir unsere Dienste verbessern, einverstanden. Mehr Infos